Akupunktur

Nach der chinesischen Philosophie ist Krankheit eine Störung im Fließen der Lebensenergie Qi in den Meridianen. Sinn der Akupunktur ist es, diese Energiezustände zu verändern bzw. zu harmonisieren. Je nach Lokalisation der Erkrankung werden bestimmte Akupunkturpunkte auf den verschiedenen Meridianen mit feinen Nadeln gestochen. Die Akupunktur wirkt entspannend, schmerzauslöschend, beruhigend, vegetativ ausgleichend und immunstimulierend.

Seit 02.01.2007 wird die Akupunktur als Kassenleistung übernommen, jedoch nur für die Arthrose im Kniegelenk (Gonarthrose) und für Schmerzen im unteren Rückenbereich (Lumbalsyndrom).

Die Behandlungskosten aller anderen Erkrankungen werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen und sind  Selbstzahlerleistungen.

Indikation

  • Alle Beschwerden im Bewegungsapparat
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Schwindel und Tinnitus
  • Erkrankungen der inneren Organe